Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grafikreferenz definieren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 246 mal aufgerufen
 Ernährung allgemein
persofit Offline

Amateursportler


Beiträge: 52

14.10.2008 12:04
Energieaufnahme beim Sport Zitat · antworten



Der menschliche Körper besteht hauptsächlich aus Wasser und Protein (Eiweiß), welches er jedoch nicht speichern kann. Werden Proteine nicht kontinuierlich mit der Nahrung aufgenommen, greift der Körper auf die eigenen Eiweißsubstanzen zurück, was sich besonders bei regelmäßigem Training negativ auswirkt.

Der Körper ist auf die ständige Aufnahme von Eiweiß mit der Nahrung angewiesen – oder mit Eiweißkonzentraten, die den Vorteil besitzen, kein Cholesterin, Purin und Fett zu haben.

Abnehmen & Figur
Schlank werden und dabei fit und leistungsfähig bleiben, dafür reichen FdH und Sport allein nicht aus. Auf die richtige Ernährung kommt es an.
Molke ist ein Naturprodukt und bekannt für seine positiven Effekte. Im Rahmen des Fitness-Trainings- speziell bei Rollen-Massagen – sind Molketrinkkuren einfach ideal. Denn Molke ist reich an natürlichem Milchzucker und natürlichen Vital- und Aufbaustoffen.

Energie & Ausdauer
Sportliche Leistungen im Fitness- und Ausdauertraining sowie beim Aerobic und Spinning erfordern viel Energie. Bei einem Training über 30 Minuten werden vor allem die Fette zur Energiegewinnung herangezogen. Um aber die Fettsäuren in die Kraftwerke der Zellen zu bringen, benötigt der Körper L-Carnitin.
Eine kleine Menge L-Carnitin produziert der Körper selbst. Vor allem bei vegetarischer Ernährung und in Diätphasen kann die Menge jedoch zu klein sein. Hier empfiehlt sich eine Ergänzung der Nahrung mit L-Carnitin.

Sportlicher Durstlöscher
Im Sommer treibt uns die Sonne den Schweiß aus den Poren und wir lechzen beim Training nach einem coolen Drink. Jetzt sollten Sie schnellstens dem Durst nachgeben. Denn: Unser Körper besteht zwar zu 60 % aus Wasser, diese Wasservorräte können wir jedoch nicht anzapfen. Im Gegenteil: Täglich verlieren wir rund 2,5 l Flüssigkeit mit dem Schweiß, Urin, Stuhl oder mit der Atemluft.
Bei Hitze oder körperlicher Anstrengung steigt der Bedarf rasch auf 3 bis 4 Liter täglich an. Bekommt der Körper jetzt nicht genug Wasser, bricht unser Kühlsystem zusammen. Wir laufen "heiß" – es drohen Benommenheit, Schwindel oder sogar ein Hitzschlag. Bereits der Verlust von einem Liter Wasser senkt unsere Leistungsfähigkeit um etwa 20 Prozent. Das bedeutet: das Blut fließt zäh, und die Muskeln werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Wir werden schlapp und müde.

Gleichzeitig verliert unser Körper mit dem Schweiß wertvolle Mineralien und verbraucht gleichzeitig mehr Vitamine beim Training.

Fazit: Wir müssen während des Sports trinken, trinken, trinken!

Denn als Transport- und Lösungsmittel für alle Nährstoffe, für Stoffwechselvorgänge, sowie für die Gewebespannung im Körper ist Wasser einfach unentbehrlich. Der Kaffee oder das Bier sind beim Training als "Durstlöscher" allerdings nicht geeignet, denn wegen der harntreibenden Wirkung von Alkohol und Koffein füllen sie nur schnell unsere Blase.

Der ideale Durstlöscher beim Sport ist ein kalorienarmer Mineral-Vitamindrink.

Er gleicht schnell Wasser –und Mineralstoffverluste mit dem Schweiß aus und deckt den erhöhten Vitaminbedarf beim Training. Wenn Sie länger als 1 Stunde trainieren, sollten Sie zusätzlich Kohlenhydrate tanken. Denn Sie wissen ja: ohne Energie keine Leistung!

-------------------------------------
http://www.persofit.eu.tt

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de